Pressespiegel zur Buchvorstellung am 26.01.

Zum Download:
Pressespiegel zur Veranstaltung (Januar 2016).
Broschüre zur Buchvorstellung.
Außerdem:
Ein Videobericht von rheinmaintv (27.1.2016).

Advertisements

Buchvorstellung: Berichte gegen Vergessen und Verdrängen

Veranstaltung zum Jahrestag der Befreiung von Auschwitz und anlässlich der Neuauflage des Buches „Berichte gegen Vergessen und Verdrängen von 100 überlebenden jüdischen Schülerinnen und Schülern über die NS-Zeit in Frankfurt am Main: »Der Weg zur Schule war eine tägliche Qual«“.
Nach Grußworten des Präsidiums und des Allgemeinen Studierendenausschusses der Goethe-Universität werden Oberbürgermeister Peter Feldmann, Trude Simonsohn und Benjamin Ortmeyer sprechen:
Peter Feldmann (Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main): Die aktuelle Bedeutung der Erinnerung an die NS-Zeit
Benjamin Ortmeyer (apl. Prof. an der Goethe-Universität – Forschungsstelle NS-Pädagogik): Zur Entstehung und zum Gehalt des Buches
Trude Simonsohn (Beirat der Überlebenden – Fritz-Bauer-Institut): Die Bedeutung des Jahrestages der Befreiung von Auschwitz.

26. Januar 2016, 16:00 Uhr
Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend, Casino 1.811

Einladung als pdf.