Reihe Dokumentationen „ad fontes“

Gedruckte Dokumentation von Quellenmaterial aus der NS-Zeit

In der Reihe ad fontes erscheinen umfangreiche Zusammenstellungen von historischem Quellenmaterial aus der NS-Zeit: Veröffentlichungen 1933–1945 von Erziehungswissenschaftlern (wie Eduard Spranger, Peter Petersen oder Heinrich Roth) und Quellenbände von vollständig dokumentierten NS-Zeitschriften (die Zeitschrift „Hilf mit!“, das Zentralorgan des NS-Lehrerbundes und „Die deutsche Sonderschule“ für Lehrkräfte der sog. Hilfs-/Sonderschule).

Zu sämtlichen ad fontes-Dokumentationen gelangen Sie hier

Die Bände dienen ausschließlich der Forschung, sie sind nicht frei verkäuflich, sondern werden ausschließlich an Bibliotheken und wissenschaftliche Forschungseinrichtungen abgegeben.