Forschungsstelle NS-Pädagogik

• Neuerscheinung

Umschlag »Erziehung nach Auschwitz in der Migrationsgesellschaft«Katharina Rhein:
Erziehung nach Auschwitz in der Migrationsgesellschaft
Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus als Herausforderungen für die Pädagogik

Beltz: Weinheim/Basel 2019 • ISBN 978-3-7799-6054-6
►Infos
Das nationale Selbstbild in Deutschland ist inzwischen davon geprägt, dass man sich besonders gut mit der NS-Geschichte auseinandergesetzt habe. Ausgehend davon, dass nationale Wir-Konstruktionen immer auch Ausschlüsse produzieren, untersucht die Studie entsprechende Mechanismen im postnationalsozialistischen Deutschland. Wie hängen nationales Selbstbild und die an Pädagogik gestellten Erwartungen zusammen? Inwiefern trägt Pädagogik zur Stabilisierung nationaler Wir-Konstruktionen bei? Und wie wirkt sich das auf Diskurse um Erziehung nach Auschwitz in der Migrationsgesellschaft aus?


Im März fand im Frankfurter Historischen Museum die Tagung „Frankfurt und der Nationalsozialismus“ – in Vorbereitung der kommenden gleichnamigen, umfangreichen Ausstellung – statt, an der auch die Forschungsstelle teilnahm.
Infos des Historischen Museums zur Tagung und zur Ausstellung.
Poster - über die Forschungsstelle


Im Wintersemester 2018/19 veranstaltet die Forschungsstelle NS-Pädagogik an der Goethe-Universität eine Ringvorlesung

Ringvorlesung 2018/19Erziehungswissenschaftliche und pädagogische Auseinandersetzung
mit Rassismus, Antisemitismus und Antiziganismus
in der postnationalsozialistischen Gesellschaft

Die Vorträge von Praktiker*innen und Wissenschaftler*innen finden von Oktober bis Februar immer montags ab 18 Uhr (HZ 6) statt. Die Veranstaltung ist öffentlich.
Studierende haben die Möglichkeit, einen Teilnahmenachweis zu erwerben.
Alle → Infos zur Ringvorlesung
Zu den → Mitschnitten der Vorträge (wird laufend ergänzt)
Ringvorlesung 2018/19 Termine
 


• Neuerscheinung

Der Bericht zum Forschungsprojekt „Beltz in der NS-Zeit“ ist soeben erschienen.
Umschlag »NS-ideologische Publikationen des Beltz-Verlags 1933–1944«
Benjamin Ortmeyer (Hrsg.) | Forschungsstelle NS-Pädagogik an der Goethe-Universität Frankfurt am Main:
NS-ideologische Publikationen des Beltz-Verlags 1933–1944

unter Mitarbeit von Thomas Brandt, Luise Hartzsch, Z. Ece Kaya, Saskia Müller, Fedor Renje, Jonas Riepenhausen und Susanne Thimm
Beltz: Weinheim und Basel 2018, inkl. E-Book
ISBN 978-3-407-25821-2
Details beim Verlag
→ die Broschüre zum Forschungsbericht (pdf)